LIEFERBARE BÜCHER DER EDITION PISCATOR

(www.edition-piscator.ch)

 

Im Frühjahr 2018 publizierte Rudolf Fischer aus höchst betrüblichem  Anlass einen aktuellen Bildband: Zerstörte, beschädigte, gefährdete Kulturdenkmäler SYRIENS - Erinnerungen an ihr Aussehen vor 2011.

 

2014 erschienen zwei Broschüren - kleinere Bildbände - über OMAN und TANSANIA, 2015 eine umfangreichere Publikation über das von Europa aus selten besuchte südostafrikanische Land SIMBABWE, das seiner Goldvorkommen und seiner beeindruckenden Bauten wegen historisch so bedeutend wie Oman und die durch ihren einst weltumspannenden Handel äusserst bedeutenden Küstenstädte Kenyas und Tansanias ist. 

 

2017 publizierte Rudolf Fischer als Autor und Fotograf nach einer privaten Freundesreise einen speziellen Band über die geschichtlich und kulturell sehr bedeutsame Insel SIZILIEN.

 

2018 ist ein anregender Bildband über ÄGYPTEN erschienen. 

 

2018 macht Rudolf Fischer mit dem Band BULGARIEN - Erinnerungen an eine Reise 2018 die geneigten Betrachter und Leser mit einem faszinierenden Balkanland bekannt. 

 

Alle diese sieben neueren Publikationen sind wie die übrigen Bücher der Edition Piscator über die Homepage des Verlages jederzeit erhältlich. 

 

Mehr Bilder aus den Büchern von Rudolf Fischer finden sich unter "Galerie" und auf der Homepage der Edition Piscator (s. oben).

 

 

Rudolf Fischer  SÜDINDIEN ENTDECKEN - Ein Bildband

 

210 Seiten, 287 farbige Abbildungen, 15 auf 21 cm, Fr. 43.- / Euro 43,-

ISBN 978-3-906090-34-4

 

Südindien - das wird gleich bei einer ersten Begegnung augenfällig - ist eine Welt für sich; sie bietet weitere, vielfach tiefere Einsichten ins indische Leben und in die indische Kultur als andere Teile des Landes: die hohen, über und über mit Hunderten von farbigen, glänzenden Figuren geschmückten Tortürme der weitläufigen Tempelbezirke, die unzähligen Wasserkanäle Keralas inmitten einer üppig grünen Landschaft, die hochgelegenen Gewürzpflanzungen, Kirchen und Moscheen, mächtige Festungen, prächtige Stein- und Bronzeskulpturen aus der Blütezeit der indischen Bildhauerkunst. Fasziniert von diesen exotischen, tropischen Regionen nimmt der Autor und Fotograf den Betrachter sozusagen auf eine Rundreise durch Südindien mit und erklärt, was zu sehen ist.

Einige wenige Beispiele der Bilder finden sich unter "Hinweise".

 

 

 

Rudolf Fischer  IRANS GESCHICHTE IN BILDERN

 

138 Seiten, 230 farbige Abbildungen, 21 auf 21 cm,

Fr. 42.- / Euro 42,-, ISBN 978-3-906090-37-5 

 

Text und Bilder führen in die faszinierende Welt Persiens ein. Der Autor geht den einzelnen Stationen der Geschichte nach, bezieht gelegentlich die umliegenden Länder mit ein, deckt Zusammenhänge und bedeutende Fernwirkungen bis hin nach Europa auf. So kann der geneigte Leser und auch der Besucher Persiens die Vielfalt der Zeugnisse iranischen Kunstschaffens mühelos in den Ablauf der Geschichte einordnen: mesopotamische Tempeltürme, achämenidische und sassanidische Paläste und Felsreliefs, prächtig geschmückte Grabtürme türkischer und mongolischer Einwanderer, die mit ihrer farbigen Fayencedekoration auf das Paradies vorausweisenden Moscheen und Medresen aus der Timuriden- und der Safawidenzeit.

 

Wichtige Themen werden eingehender behandelt, etwa die Religionen Zarathustras und Manis sowie die den Staat Iran heute bestimmende Schia.

 

Das neue Buch ergänzt mit seinen zahlreichen Illustrationen das früher erschienene Werk „Iran - Geschichte und Kulturdenkmäler“, in dem auch alle bedeutenderen Sehenswürdigkeiten Persiens beschrieben und ausserdem Karten, Herrscherlisten, Worterklärungen und ein Register zu finden sind.

 

Die Fotografien des reich illustrierten Bandes entstanden unter anderem in Isfahan, Persepolis, Schiraz, Teheran, Ahwaz, Tschoga Zanbil, Tak-i-Bostan, Hamadan, Täbriz, Kazwin, Nischapur, Kaschan, Nain, Yazd, Mahan, Kerman, Bam, Bandar-i Anzali, im Elburs-Gebirge, in den Zagros-Bergen, in Ardebil, Tacht-i-Suleiman, Meraghe, Damghan, bei der Stephanuskirche, bei der Kara Kilise, in den iranischen Wüsten, am Kaspischen Meer und ausserdem in vielen Museen (Teheran, London, Berlin, Paris, New York).

 

Bereichert wird das Buch durch einige Landschaftsbilder von Ruth Fischer, Neuenhof.

 

Eingestreut sind ausserdem mehrere anregende Kostbarkeiten der Dichter Omar Chajjam, Saadi, Hafiz und Dschalal ad-Din.

 

 

 

Rudolf Fischer

GEORGIEN - LANDSCHAFTEN UND KIRCHEN  

Bilder einer Reise

 

48 Seiten

über 75 Abbildungen

(alle farbig)

15 auf 21 cm

Fr. 14.- / Euro 14,00

ISBN 978-3-906090-40-5

 

Die imposante Berglandschaft des Kaukasus bleibt jedem Besucher Georgiens in bester Erinnerung. Allgegenwärtig ist in den tieferen Lagen dieses Landes zwischen den beiden grossen Gebirgsketten die reiche Vegetation, wie wir sie von der Mittelmeergegend her kennen: Trauben, Zitrusfrüchte und vieles mehr.

Ebenso allgegenwärtig sind die in diese grossartige Landschaft eingebetteten Kirchen mit ihren charakteristischen Kuppeln. Und viele Gotteshäuser, die rege besucht werden, erfreuen den Betrachter zudem mit überaus reichhaltigen Bilderzyklen.

Der Autor gibt eine ungezwungene Auswahl seiner Aufnahmen, kommentiert sie knapp und fügt einen Abriss über die wechselvolle Geschichte Georgiens an.

 

 

Rudolf Fischer

DIE MAGHREBLÄNDER MAROKKO, ALGERIEN, TUNESIEN - Geschichte und Bilder

 

136 Seiten, 224 farbige Abbildungen, 1 Karte, Register

21 auf 21 cm

Fr. 42.- / Euro 42,-

ISBN 978-3-906090-41-2 

   

Den geschichtlichen Gemeinsamkeiten und den eigenen Wegen der drei heutigen Maghrebstaaten Tunesien, Algerien und Marokko nachzugehen ist ein spannendes Unternehmen, das über Felsmalereien aus der Jungsteinzeit, über die Kolonien der seefahrenden Phönizier, über den Einbezug des Grossraumes ins weite Reich der Römer, über die für die westliche Christenheit überaus bedeutenden nordafrikanischen Kirchenväter bis in jene Zeit führt, in der Araber den überkommenen Bräuchen der Berber ein neues Gesellschaftssystem überstülpten und in der schliesslich die Nordafrikaner nach einer Phase der Unterwerfung unter europäische Mächte wieder selbständig zu agieren vermochten.

 

Beleuchtet werden in diesem Buch besonders auch geschichtsbestimmende Verbindungen zu Europa, zum Vorderen Orient und zu den afrikanischen Regionen südlich der Sahara.

 

Kurz einige Themen: Weltgeschichte zwischen Meer, hohen Bergen und Wüste; die Römer und ihre imposante Hinterlassenschaft in Nordafrika; Berber, Araber, Türken und Europäer; der Islam und seine verschiedenen Facetten im Maghreb; märchenhafte Moscheen, Medresen und Paläste im hispano-maurischen Stil.

 

 

Rudolf Fischer  SYRIEN UND PALÄSTINA - Landbrücke zwischen

Euphrat und Sinai - Geschichte und Bilder


180 Seiten, 286 farbige Abbildungen, grosses Format: 30 auf 21 cm

Fr. 45.- / Euro 45,-

ISBN 978-3-906090-43-6

 

Der Nahe Osten steht seit den letzten Jahrzehnten immer wieder in den Schlagzeilen der Medien der ganzen Welt. Besonders geben das Schicksal und das unsägliche Leid, das die Bewohner des heutigen Staates Syrien zu erleiden haben, Anlass, nach der Geschichte dieses Grossraumes zu fragen. Diesem Thema ist das hier angezeigte, neue, grossformatige Buch gewidmet. Der fundierte Text wird durch zahlreiche Bilder illustriert, von denen man in unseren Tagen mehrere bereits als historisch bezeichnen muss, denn sie zeigen geschichtliche Zeugnisse, die jüngst in den Wirren des syrischen Krieges beschädigt oder gar zerstört worden sind, etwa die prächtige Omajjadenmoschee von Aleppo, die Brücke von Der ez-Zor, den Rittersaal des Krak des Chevaliers und vieles mehr.

 

Beleuchtet werden in diesem Buch besonders auch die Verbindungen des Nahen Ostens zu Mesopotamien, zu Ägypten, zu Kleinasien, zu Persien, zu Afrika und zu Europa.

 

Einige der Themen: Der Korridor zwischen Euphrat und der Sinaihalbinsel im Fokus des Welthandels, als Schauplatz der Auseinandersetzungen von Grossmächten und als Wiege zivilisatorischer Errungenschaften; frühe Städte und Staaten; griechische und römische Spuren im Vorderen Orient; Petra und Palmyra; eine kleine Hagia Sophia in der Wüste; die zahllosen, eindrücklichen Zeugnisse und das Wirken der frühen Christen im syrischen Raum; Damaskus als Hauptstadt des arabisch-islamischen Weltreiches der Omajjaden; Türken und Europäer im Nahen Osten; die neu entstandene, heutige Staatenwelt.

 

Rudolf Fischer ARMENIEN - Bildband

 

56 Seiten, etwa 105 farbige Abbildungen, 30 auf 21 cm,

Fr. 27.- / Euro 27,-, ISBN 978-3-906090-36-8

 

In der imposanten Berglandschaft Armeniens besucht der Betrachter an Hand grossformatiger Bilder prächtige Kirchen und übermannshohe, reich verzierte Stelen.

 Dreierlei bleibt einem Besucher des südkaukasischen Landes besonders im Bild-Gedächtnis haften: die Sicht auf den beherrschend in der weiten Landschaft stehenden Berg Ararat, der von den heutigen Armeniern als „ihr“ Berg angesehen wird, der aber zu ihrem Leidwesen nicht zu ihrem Staatsgebiet gehört. Als Zweites, die wertvolle Hinterlassenschaft früherer Feudalherren: die unzähligen, zum Teil recht gut erhaltenen Kirchen und Klosterbauten, die einen unverkennbaren, eigenen Stil aufweisen. Von der christlichen Prägung Armeniens zeugen schliesslich die zahllosen Kreuzsteine, die auffällig allüberall im ganzen Land anzutreffen sind.

Über die wechselvolle Geschichte Armeniens – sowohl des heutigen Staates als auch des einst viel umfangreicheren Gebietes dieses Namens – gibt ein kurzgefasster Abriss anregende Hinweise. 

 

 

 

 

Rudolf Fischer 

PAKISTAN - DAS INDUSTAL: GESCHICHTE UND BILDER

 

112 Seiten, 143 farbige Abbildungen, Karte, Register,

21 auf 21 cm, Fr. 39.- / Euro 39,-, ISBN 978-3-906090-39-9

 

Obwohl es erst seit 1947 einen Staat namens Pakistan gibt,

lohnt sich – durch Lesen und Betrachten – die Beschäftigung mit dem Grossraum um das mächtige Industal, der natürlich in jeder Hinsicht zunächst ganz dem indischen Kulturkreis angehörte. Ihm verdankt die gesamte weite Welt höchst bedeutende Beiträge.

Das Industal ist die Heimat des Baumwollanbaus, der Reis- und Zuckerproduktion, die erst spät – durch arabische Vermittlung – ins Mittelmeergebiet bzw. nach Europa gelangten.

Die Landschaften Pandjab und Sind waren das Zentrum einer der frühesten Hochkulturen der Welt, die im Industal erstaunliche Zeugnisse hinterlassen hat.

In der Region des mittleren Industales entwickelte sich der Buddhismus zu einer Weltreligion, und erst von dort aus verbreitete er sich in den fernen Osten.

Das Zusammenwirken Indiens und Griechenlands in der Gandharakultur führte zu eindrücklichen Kunstwerken, die bis in unsere Tage bei Darstellungen Buddhas weithin - bis ins östlichste Asien - nachwirken.

Das heutige Pakistan ist seit dem Aufkommen des Islams die Heimat vieler toleranter und einflussreicher islamischer Mystiker, die noch heute in der ganzen Welt gelesen werden.

Höhepunkte der prächtigen islamisch-indischen Architektur finden sich in Multan, Uch, Lahore und Thatta zuhauf.

Völlig zu Unrecht sind die von ihrer Anlage und von ihren feinen Verzierungen her einzigartigen Gräber auf dem Maklihügel – einem der grössten Gräberfelder der Welt – und auf dem Chaukhandi-Friedhof kaum bekannt.

 

Der geneigte Leser und Betrachter der Bilder kann im jüngst gründlich überarbeiteten Buch „Indien - Annäherungen“ einen weiteren geschichtlichen Rahmen erkennen und kulturhistorisch-religiösen Zusammenhängen nachspüren.

 

 

Rudolf Fischer  INDIEN - BILDER EINER REISE

 

146 Seiten, 185 farbige Abbildungen, 30 auf 21 cm,

Fr. 40.- / Euro 40,-, ISBN 978-3-906090-38-2

 

Die neuerliche Begegnung mit der faszinierenden Welt Indiens anlässlich einer Reise im Jahre 2012 hat mich veranlasst, einige der Eindrücke in einem grossformatigen Bildband festzuhalten. Das Hauptziel dieses Ausfluges war zunächst der von Touristen kaum berührte nordwestliche Bundesstaat Gujarat und seine anziehenden, aber von Touristen selten besuchten Kultur-denkmäler, besonders die beiden überaus imposanten etwa 1000 bzw. 800 m hohen Berge Girnar bei Junagadh und Shatrunjaya bei Palitana mit ihren unzähligen, zauberhaft verzierten Jaintempeln. Ausserdem wurden einige der bedeutendsten Kulturdenkmäler in Ahmedabad besucht – etwa Moscheen mit fein gearbeiteten Ornamenten an den Wänden und fantasievollen Fenstergittern –, der Sonnentempel von Modhera, die mehrstöckig in den Boden vertiefte, imposante, reich verzierte Brunnenanlage von Patan, die portugiesische Stadt Diu und die eindrücklichen Ruinen von Lothal, Zeugen der Jahrtausende alten Induskultur.

 

Die ungewöhnliche Reiseroute führte weiter über das märchenhafte Mandu und die vielen Höhlen von Bhimbetka mit ihren bemerkenswerten prähistorischen Malereien, über die abgelegenen Orte Sanchi mit den bedeutungsvollen Stupas aus frühbuddhistischer Zeit und Khajuraho mit den über und über mit Figuren geschmückten Tempeln, über Orchha mit seinen umfangreichen Palastruinen, den Grabbauten und Tempeln und über die gewaltige Festung von Gwalior schliesslich in die touristisch besser erschlossene Gegend von Agra und Delhi.

 

 

Rudolf Fischer  ÄTHIOPIEN - Landschaften, Gesichter, Kirchen - Bildband

 

76 Seiten, 122 Abbildungen (alle farbig), 15 auf 21 cm, Fr. 22.- / Euro 22,- ISBN 978-3-906090-33-7

 

Dieses Buch ergänzt das umfassendere Werk Die äthiopische Kirche und ihre Bilder. Einige Motive: die Landschaft Geralta mit ihren schroffen Felsmassiven und Kirchen in schwindelnder Höhe. Der Tafelberg Debre Damo. Bauern des Hochlandes bei der Artbeit. Vulkankegel und Kraterseen. Die hochstehenden Malereien von Tschelekot Selassie. Das Hauptexportprodukt des Landes. Weniger bekannte Sehenswürdigkeiten im berühmten Axum mit seinen Stockwerkstelen: die Kirchen Abba Pantaleon und Arbatu Insessa. Ansprechende Illustrationen alter liturgischer Bücher. Die Klöster Istefanos und Debre Libanos. Die Kathedrale Kiddist Selassie in Addis Abeba.

 

Diesen Bildband ergänzt die 2016 erschienene Publikation

Rudolf Fischer  ÄTHIOPIEN - Erinnerungen, Bilder,

68 Seiten, 74 Abbildungen, 20.- Fr. / Euro.

 

Rudolf Fischer  GRIECHISCHE SAGEN

 

98 Seiten, 25 Abbildungen, 3 Karten, Paperback, Fr. 14.50 / Euro 14,50, ISBN 3-906090-21-3

 

Aus dem umfangreichen Schatz der griechischen Sagen verwenden wir noch heute unzählige Motive als sprichwörtliche Wendungen. Die Sagenwelt der alten Griechen bildet einen bedeutenden Bestandteil unserer Kultur.

In knapper, gut lesbarer Form werden in diesem Werk die wichtigsten der griechischen sagen erzählt. Es richtet sich auch an Schüler, denen es einen bequemen ersten Zugang zur Welt der griechischen Mythen bietet

Das ausführliche Register erlaubt das rasche Auffinden der gesuchten Gestalten und Geschichten.

 

 

Rudolf Fischer  DIE ÄTHIOPISCHE KIRCHE UND IHRE BILDER

 

112 Seiten 224 Abbildungen (alle farbig), 21 auf 29,5 cm, Fr. 47.- / Euro 47,-, ISBN 3-906090-32-0

 

Das Buch erläutert die faszinierende Einzigartigkeit der äthiopischen Kirche, zeigt die Geschichte des heute noch überaus lebendigen christlichen Glaubens in diesem ostafrikanischen Land auf und gewährt mit den zahlreichen farbigen Abbildungen Einblick in die wundersame Vielfalt der uns zum Teil fremden Vorstellungen der christlichen Äthiopier.

 

Einige Stichworte: Die Bundeslade und ihre Kopien; die vielen jüdischen Elemente in der äthiopischen Kirche: Sabbat, Beschneidung der Jungen, Speisevorschriften u.a.; das Nationalepos der Äthiopier; Wandmalerien in Kirchen am Tanasee und in Tigray, in Gondar und Axum: Darstellungen zum Alten Testament, die vielfältige Bilderwelt des Neuen Testamentes und apokrypher Schriften, der Bund der Barmherzigkeit und viele andere ausschliesslich christlich-äthiopische Motive.

 

 

Rudolf Fischer  DIE SCHWARZEN PHARAONEN VON KUSCH UND MEROE - Tausend Jahre Geschichte und Kunst

der ersten sudanischen Hochkultur

 

251 Seiten, 136 Abbildungen (viele davon farbig, Beispiele unten), 10 Karten und Pläne, 2 Tabellen, Fr. 44.- / Euro 44,-, ISBN 3-906090-31-3

 

Die dunkelhäutigen Könige von Kusch und Meroe beherrschten mehr als 1000 Jahre lang das Niltal etwa von Assuan bis über Khartum hinaus, knapp 100 Jahre lang sogar bis ans Mittelmeer. Sie pflegten im Innern Afrikas die ägyptische Kultur, die sie allmählich in faszinierender Art mit eigenen Elementen zu bereichern vemochten. Sie hinterliessen uns neben vielen Tempeln und zahllosen handwerklichen Zeugnissen eine unvorstellbar grosse Anzahl Pyramiden.

 

Das Buch ist eine grundlegend überarbeitete und mit vielfältigerem, zum grossen Teil unveröffentlichtem Bildmaterial angereicherte Neuauflage des 1980 erschienenen, aber seit langem vergriffenen Werkes "Die schwarzen Pharaonen - Tausend Jahre Geschichte und Kunst der ersten innerafrikanischen Hochkultur".

 

 

Rudolf Fischer  ZUR ENTFALTUNG DES FRÜHEN CHRISTENTUMS - Die ersten Jahrhunderte nach der Zeitenwende

 

76 Seiten, Paperback, Fr. 18.- / Euro 18,-, ISBN 3-906090-30-2

 

Einige der in diesem Buch allgemeinverständlich und konzis behandelten Themen: Christentum und Judentum, die Verbreitung über den Nahen Osten hinaus, das Warten auf die Wiederkehr des Messias, die christlichen Gemeinden richten sich ein, eine reiche christliche Literatur entsteht, das politische und religiöse Umfeld des neuen Erlösungsglaubens, das Christentum wird Staatsreligion im Römischen Reich, Festlegung der Glaubensinhalte, Konzilien, Spaltungen und Gruppen, das Mönchtum, Konkurrenten, die Marienverehrung, die Dreifaltigkeit Gottes, die vier apokalyptischen Tiere, christliche Symbole, Bilder im Christentum, Jenseitsvorstellungen, Feste.

 

 

Rudolf Fischer  EINE REISE DURCH DEN NAHEN OSTEN IM JAHRE 1964 - Tagebuchnotizen

 

102 Seiten, 12 Abbildungen, 1 Karte, Paperback, Fr. 20.- / Euro 20,-, ISBN 3-906090-27-2

 

Aus dem Inhalt: Bemerkenswerte Erlebnisse unterwegs - alte und neue Hauptstädte - ein Löwentor - Höhlenkirchen - der Säulenheilige -eine Handelsstadt in der Wüste - die zweigeteilte heilige Stadt - eine bizarre, von Menschenhand überarbeitete Felslandschaft - Hitze und Dattelpalmen im Irak - Räuber und Wohltäter in Persien - Tributbringer im Altertum - das Paradies auf Erden.

 

 

Rudolf Fischer  DER ISLAM - Glaube und Gesellschaftssystem im Wandel der Zeiten - Eine Einführung

 

136 Seiten, Abbildungen und Tabellen Paperback, Fr. 24.- / Euro 24,- ISBN 3-906090-25-6

 

Das Werk führt allgemeinverständlich, aber fundiert in das Wesen und die Geschichte der jüngsten der grossen weltreligionen ein. Es vermittelt mehr als nur die geläufigen Schlagworte und die in Europa jahrhundertelang wiederholten Vorurteile über den Islam. Es bringt dem westlich-abendländischen Leser das ihm besonders seit der europäischen Aufklärung fremd gewordene Denken und Handeln der Muslime näher.

 

Einige der Themen: Arabien in vorislamischer Zeit, Leben und Wirken des Propheten Mohammed, die rasche Ausbreitung des Islam, das Geschichtsbewusstsein der Muslime, Koran, Hadith, Sunna und Scharia, islamische Glaubensvorstellungen und Lebensweise, die verschiedenen Richtungen des Islam (Sunna, Schia usw.), Aufgaben muslimischer Herrscher und Regierungen, das Zusammenleben von Muslimen mit Juden, Christen und Angehörigen anderer Religionsgemeinschaften, neuere Entwicklungen im Islam und die Auseinandersetzung der Muslime mit dem westlichen Denken seit dem 18. Jahrhundert.

 

 

Rudolf Fischer  DIE TURKVÖLKER - Geschichte und Wirkung - Eine Übersicht

 

105 Seiten, 5 Abbildungen, Paperback, Fr. 20.- / Euro 20,- ISBN 309060-28-0

 

Themen: Die Urheimat der Turkvölker, die türkischen Sprachen, Türken als muslimische Herrscher - etwa in Zentralasien, Persien, Ägypten, Indien, Anatolien - als eifrige Förderer der islamischen Kultur.

 

 

Rudolf Fischer  INDIEN - Annäherungen

 

136 Seiten, Paperback, Fr. 24.- / Euro 24,-, ISBN 3-906090-29-9

 

Das Buch führt behutsam und von verschiedenen Standpunkten aus in die faszinierende, aber fremdartige und uns wohl zunächst unzugänglich anmutende Gedankenwelt der Inder ein und weist auf grundlegende Unterschiede zu unseren Vorstellungen über Gott und die Welt hin.

 

Einige Themen: Die Geschichte Indiens, indische Sprachen und Schriften, die Weden und die Upanischaden, das Mahabharata und die Bhagawadgita, das Ramayana, Aspekte der hinduisischen Religionen, der Glaube der Dschainas, die Sikhs, Religion und Staat heute, die Kulturgrenze West-Ost, Hindus und Muslime in Indien, Indien heute.

 

 

Rudolf Fischer  RELIGIÖSE VIELFALT IM VORDEREN ORIENT - Eine Übersicht über die Religionsgemeinschaften des Nahen Ostens

 

112 Seiten, 42 Abbildungen, 1 Karte, Tabellen, Paperback, Fr. 20.- / Euro 20,-, ISBN 3-906090-20-5

 

Die Besucher des Vorderen Orients und aufmerksame Beobachter der politischen Geschehnisse dieser Gegend sehen sich einer verwirrenden Vilefalt religiöser Gruppierungen gegenüber, die nach wie vor Geschichte und Politik bestimmen. Diewechselvolle Geschichte dieses grossen Raumes hat mannigfache, teilweise noch sehr lebenskräftige Spuren hinterlassen. Die Entwicklung und das Wesen der verschieden grossen und politisch unterschiedlich bedeutsamen Religionsgemeinschaften werden in diesem Buch in prägnanter Art systematisch und einzeln vorgestellt.

 

Aufbau des Werkes: eine kurze Einführung in den Islam, die Sunniten mit ihren vier Rechtsschulen (Malikiten, Hanafiten, Schafiiten und Hanbaliten), die Schiiten (Aliden) und ihre Abspaltungen: die Zaiditen, die Imamiten, die Assassinen, die Drusen, die Nusairier (Alawiten) und andere; Gedanken zur Geschichte des Christentums im Vorderen Orient, die Chaldäer, die Kopten, die äthiopische Kirche, die Jakobiten, die Maroniten, die Armenier, die Melkiten und weitere christliche Gemeinschaften; die Juden, die Parsen, die Mandäer (Nasoräer) und die Jeziden.

 

 

Rudolf Fischer  IRAN - Geschichte und Kulturdenkmäler - Ein Führer

 

126 Seiten, 11 Abbildungen, 8 Karten, Tabellen, Paperback, Fr. 22.- / Eur 22,-, ISBN 3-906090-23-X

 

Der Band führt in die faszinierende Welt Persiens ein. Der Autor geht sorgfältig den einzelnen Stationen der Geschichte nach, bezieht gelegentlich die umliegenden Länder mit ein, deckt Zusammenhänge und bedeutende Fernwirkungen bis hin nach Europa auf. So kann der Besucher Persiens die Vielfalt der Zeugnisse iranischen Kunstschaffens - mesopotamische Tempeltürme, achämenidische und sassanidische Paläste und Felsreliefs, prächtig geschmückte Grabtürme türkischer und mongolischer Einwanderer, die mit ihrer farbigen Fayencedekoration auf das Paradies vorausweisenden Moscheen und Medresen aus der Safawidenzeit - mühelos in den Ablauf der Geschichte einordnen. Wichtige Themen sind eingehender behandelt, etwa die Religion Zarathustras und Manis. Längere Abschnitte führen in den Islam und in die den Staat Iran heute bestimmende Schia ein. Bequem findet der Leser im zweiten Hauptteil des Werkes alle bedeutenderen Sehenswürdigkeiten Persiens kurz beschrieben. Karten, Herrscherlisten, Worterklärungen und ein Register dienen der raschen Orientierung.

 

 

Rudolf Fischer / Kurt Hediger  JORDANIEN - Tagebuch einer Orientreise

 

146 Seiten, 30 Illustrationen, 8 davon farbig, 1 Karte, Paperback, Format 21 auf 22,5 cm, Fr. 45.- / Eur 45,-, ISBN 3-906090-26-4

 

Jordanien bietet mit seinen bewaldeten Hügeln, den weiten Wüsten, den schroffen Berglandschaften am Toten Meer und mit seiner Mischbevölkerung einem Maler zahllose Inspirationen. Dazu kommen - besonders anziehend auch für einen Historiker - die grossartigen römischen Ruinen - etwa in Gerasa und in Umm el-Jemal -, die kunstvoll gearbeiteten Grabfassaden in der eindrücklichen, bizarren Felsenwelt von Petra, die wunderbaren Mosaiken der christlichen Zeit, die einsamen Omajjadenschlösser in der Wüste, die Kreuzritterburgen, Leben und Treiben in einem nahöstlichen Land: Ansichten und Erlebnisse, die Rudolf Fischer bei einer seiner Orientreisen zu umfangreichen Eintragungen in sein Tagebuch und Kurt Hediger während einer gemeinsamen Begegnung mit dem Orient zu vielen Zeichnungen und Aquarellen angeregt haben.

 

Seine Notizen hat der Nahostkenner Rudolf Fisher zu einer Skizze über das Land, über die Leute und ihre Geschichte verarbeitet, während die Illustrationen des Künstlers Kurt Hediger das aufzeigen, was mit Worten weniger gut wiedergegeben werden kann.

 

 

Rudolf Fischer  HEILIGE UND FRATZEN am Chorgestühl der Klosterkirche Wettingen

Aufnahmen von Rudolf Fischer

 

48 Seiten, 40 Schwarzweissbilder, Fr. 24.- / Eur 24,-, ISBN 3-906090-16-7

 

Das Chorgestühl der Klosterkirche im aargauischen Wettingen gilt als Meisterwerk der Spätrenaissance. Evangelisten, Ordensväter und andere heilige beleben zusammen mit zahlreichen witzig und mit viel Humaor gestalteten Charakterköpfen und Fratzen die eichenen Sitze der Mönche, während sich ein reiches Ornamentwerk von Blumen, Blättern und Früchten ummusizierende Putten und allerlei Tiere rankt.

 

 

Rudolf Fischer  DER ALTE ORIENT - Grundzüge, Entwicklungen und Hinweise auf die Nachwirkungen der

altmesopotamischen und syrischen Kulturen

 

104 Seiten,31 Abbildungen, 1 Karte, Paperback, Fr. 20.- / Eur 20,-, ISBN 3-906090-22-1

 

Den selbstverständlichen Gebrauch eines einfachen Alphabetes, die Einteilung des Kreises in 360 Grad, die Bezeichnung verschiedener Sternbilder und vieles mehr verdanken wir dem Alten Orient. Drei weltweit verbreitete Religionen - das Judentum, das Christentum und der Islam - wurzeln m Nahen Osten. Es werden die Grundzüge jener Hochkulturen dargestellt, die sich in Mesopotamien entfaltete, die benachbarten Räume nachhaltig beeinflusst hat und neben der altägyptischen als die älteste gilt.

 

Einige Stichworte: Land und Klima; Urgeschichte; die Sumerer, Akkad, Babylon unter Hammurabi, die Churriter, die Hethiter, die Philister, die Aramäer, Phönizien, Israel, die Assyrer, Babylon unter Nebukadnezar, die Perser; die religiösen Vorstellungen, Weltschöpfung, Sintflut, Götter, das Gilgamesch-Epos, Kult, Magie, Mathematik, Astronomie, Astrologie, die Religion Zarathustras; die Keilschrift; Tempel, Paläste, Statuen, Reliefs; Nachwirkungen.

 

 

Rudolf Fischer  PYRAMIDEN, TEMPEL, GRÄBER - Eine Einführung in die altägyptische Kultur

 

104 Seiten, über 20 Zeichnungen, 1 Karte, Paperback, Fr. 20.- / Eur 20,-, ISBN 3-906090-15-9

 

Wer die zahllosen, anregenden Zeugnisse der alten Ägypter in einem umfassenden kulturgeschichtlichen Zusammenhang sehen möchte, findet in diesem Werk eine allgemein verständliche Einführung. Es werden die Hauptlinien der Geschichte nachgezeichnet und die Grundlagen dieser fremdartigen Kultur aufgezeigt.

 

Aus dem Inhalt: Das Niltal - eine schmale Oase in der grössten Wüste unserer Erde; die Urgeschichte als Teil der Geschichte des afrikanischen Kontinents; die Entstehung der ägyptischen Hochkultur, die Narmerpalette; die Grundzüge der geschichtlichen Entwicklung; vom Wesen der altägyptischen Religion, Weltschöpfungsmythen, Jenseitsvorstellungen; die Hieroglyphenschrift (mit Beispielen); die Literatur (mit Proben); der Kalender; die Ausstrahlung der altägyptischen Kultur: ins altpersische Reich, nach Griechenland, der Isiskult im Römischen Reich, Obelisken in den Hauptstädten rund um die Welt, das Weiterleben altägyptischer Vorstellungen südlich der Sahara.

 

 

Rudolf Fischer  KREUZ UND HALBMOND IM NILTAL - Die christlich-islamische Geschichte Ägyptens

 

128 Seiten, 53 Abbildungen, 2 Karten,Paperback, Fr. 22.- / Eur 22,-, ISBN 3-90090-18-3

 

Auf Schritt und Tritt bemerken Besucher Ägyptens, dass für die heutigen Bewohner des unteren Niltals, für ihre Bräuche und ihre Kultur nicht die Ereignisse und Vorstellungen der Pyramidenbauer massgebend sind, sondern das Aufkommen und die Gedankenwelt des Christentums und des Islam. Deshalb wird in diesem Werk anschaulich die Geschichte Ägyptens von Alexander dem Grossen bis heute dargestellt. Gelegentlich sind der gesamte Vordere Orient und Nubien - das heisst die im Süden unmittelbar anschliessende Landschaft am Nil - miteinbezogen. Seit Alexander stand das untere Niltal wiederholt und für längere Zeit im Mittelpunkt des Weltgeschehens: Alexandrien, die Hauptstadt des Ptolemäerreiches, entwickelte sich zum Brennpunkt der griechischen Kultur und zu einer Drehscheibe des Welthandels; Ägypten brachte führende christliche Theologen und das christliche Mönchtum hervor; jahrhundertelang war Kairo das wirtschaftliche und religiöse Zentrum der islamischen Welt; der moderne Staat versteht sich gerne als Vorort der arabischen Welt.

 

 

ÄGYPTENS DICHTER UND SCHRIFTSTELLER - Eine Auswahl von Texten aus der christlichen und islamischen Zeit

Herausgegeben von Rudolf Fischer

 

88 Seiten, 6 Abbildungen, Paperback, Fr. 16.- / Eur 16,-, ISBN3-906090-19-1

 

Diese Sammlung ergänzt das Buch Kreuz und Halbmond im Niltal , veranschaulicht die darin enthaltenen Hinweise auf die zentrale Rolle des unteren Niltals in der hellenistischen Epoche, für die christliche Theologie sowie innerhalb der gesamten islamischen Welt und vermittelt dadurch einen Einblick in das vielfältige und rege Geistesleben Ägyptens.

 

Berücksichtigt sind unter anderen der jüdisch-hellenistische Religionsphilosoph Philon von Alexandrien, der im Abendland und im Orient nachwirkende Platoniker Plotin (3. Jh.), Origenes, der fruchtbarste christliche Gelehrte des Altertums, Athanasios, der Biograph des Eremiten Antonius (4. Jh.), Pachomios und Schenute, die Begründer des klösterlichen Mönchtums (4. und 5. Jh.), der berühmte islamische Mystiker Dhu n-Nun al-Misri (9. Jh.), al-Mas'udi, der wichtigste arabische Geograph, der noch immer gerne gelesene Dichter al-Mutanabbi, der auch in Europa bekannte Augenarzt al-Mausili, der selbst im christlichen Abendland hochberühmte jüdische Theologe, Philosoph und Arzt Maimonides (12. Jh.), Ibn Chaldun, der bedeutendste muslimische Historiker (14. Jh.), Mohammed Abduh. der Bahnbrecher des modernistischen Islam (19. Jh.) und der Dramatiker Taufik al-Hakim (20. Jh.).

 

 

Rudolf Fischer  LEICHE GESUCHT Kriminalkomödie

 

Gemeldet wird ein Mord in einem gut bürgerlichen Haus - aber wo ist die Leiche? Fieberhaft und eifrig suchen die alarmierten Polizisten, doch ohne Erfolg. Wird sich überhaupt eine Leiche finden lassen? Mit Witz und feinem Humor sind in dieser Kriminalkomödie die verschiedenen Protagonisten und die verzwickte Handlung gezeichnet. Und mit Spannung erwarten die Zuschauer die Lösung des rätselhaften Falles.

 

Rudolf Fischer  DIE LEICHE IM FISCHTEICH Kriminalstück

 

Gemeldet wird der Fund einer Leiche in einem Fischteich. Mit grossem Einsatz versucht die Polizei, sie aus dem trüben Wasser des Teiches zu bergen, und bemüht sich gleichzeitig herauszufinden, um wen es sich bei diesem makabren Fund handeln könnte. Die Besitzer des stillen Gewässers geben sich ahnungslos und scheinen an der Aufklärung nicht sonderlich interessiert zu sein. Was steckt dahinter? Für Spannung ist bis zur unerwarteten Aufklärung des rätselhaften Falles gesorgt.

 

Die Texte der beiden Theaterstücke sind nicht in gedruckter Form erhältlich, sondern nur digital. Bestellen Sie den Text bittte per E-Mail; Sie erhalten eine Antwort, die das weitere Vorgehen erklärt (Einzahlung von 15. Fr. / 15,- Euro und nachfolgende Zusendung des Textes per E-Mail).

 

 

 

Reihe Texte lateinischer Schriftsteller:

 

Seneca, APOKOLOKYNTOSIS, herausgegeben von Rudolf Fischer

 

Paperback, 13 Seiten, Fr. 4.-., Eur 4,-, ISBN 3-906090-13-2

 

Cicero, Auswahl aus den BRIEFEN, Stationen seines Lebens, herausgegeben von Rudolf Fischer

 

Paperback, 23 Seiten, Fr. 4.-, Eur 4,- ISBN 3-906090-12-4

 

ITINERARIUM EGERIAE (Peregrinatio Aetheriae), herausgegeben von Rudolf Fischer

 

Paperback, 28 Seiten und 4 Seiten Erläuterungen, Fr. 8.-, Eur 8,-, ISBN 3-906090-17-5 (nur noch wenige Exemplare!)

 

 

Rudolf Fischer DIE ÄTHIOPISCHE KIRCHE UND IHRE BILDER

 

112 Seiten 224 Abbildungen (alle farbig), 21 auf 29,5 cm, Fr. 47.- / Euro 47,-, ISBN 3-906090-32-0

 

Das Buch erläutert die faszinierende Einzigartigkeit der äthiopischen Kirche, zeigt die Geschichte des heute noch überaus lebendigen christlichen Glaubens in diesem ostafrikanischen Land auf und gewährt mit den zahlreichen farbigen Abbildungen Einblick in die wundersame Vielfalt der uns zum Teil fremden Vorstellungen der christlichen Äthiopier.

 

Einige Stichworte: Die Bundeslade und ihre Kopien; die vielen jüdischen Elemente in der äthiopischen Kirche: Sabbat, Beschneidung der Jungen, Speisevorschriften u.a.; das Nationalepos der Äthiopier; Wandmalerien in Kirchen am Tanasee und in Tigray, in Gondar und Axum: Darstellungen zum Alten Testament, die vielfältige Bilderwelt des Neuen Testamentes und apokrypher Schriften, der Bund der Barmherzigkeit und viele andere ausschliesslich christlich-äthiopische Motive.

 

 

 

KONTAKTE

 

Adresse des Verlags:

 

Edition Piscator, Sandmattstrasse 31, CH-4532 Feldbrunnen / Schweiz

 

Telefon: 0041 (0)32 623 24 73

 

E-Mail-Adresse: fischer.piscator@bluewin.ch

 

Webseite: www.edition-piscator.ch

 

 

Bestellungen können Sie per Post, telefonisch oder per Internet (klicken Sie die E-Mail-Adresse oder auf der Navigationsleiste "Kontakt" an!) aufgeben. Wir freuen uns auf Ihre Bestellung und werden sie so schnell wie möglich erledigen. Die z.T. recht hohen Portokosten müssen wir Ihnen leider - zusätzlich zu den angegebenen Preisen für die einzelnen Bücher - jeweils in Rechnung stellen.

 

 

Der Jura von Feldbrunnen aus.
Der Jura von Feldbrunnen aus.